osterfreizeit 2017

Am Sonntag, den 09.04.2017, sind wir mit 20 Mitarbeitern und 34 Kindern zu unserer
diesjährigen Osterfreizeit zur Friedensherberge in Ittlingen aufgebrochen. Unter dem
Thema „Die Waffenrüstung Gottes“ aus Epheser 6 hatten wir für die vor uns stehenden fünf
Tage viele Spiele, Workshops, Aktionen und Andachten vorbereitet.


Nachdem die Kinder jeden Morgen um 08:00 Uhr von den Leitern „sanft“ geweckt wurden,
gab es um 08:30 Uhr Frühstück. Nach der darauf folgenden Morgenandacht hatten die
Kinder die Gelegenheit, sich in ihren Kleingruppen in Gesprächen und gemeinsamen
Gebeten noch einmal mit dem Thema zu beschäftigen. Anschließend gab es jeden Tag eine
Bastelaktion, in welcher die Kinder kreativ werden konnten, um sich ihre eigene
„Waffenrüstung“ zu basteln. Manchmal in Form eines Schlüsselanhängers, ein anderes Mal
einen richtigen Gürtel, den die Kinder tragen können. Auch gesungen wurde jeden Morgen
viel, dabei durften natürlich auch die Bewegungslieder nicht fehlen. Nach dem Mittagessen
konnten wir das schöne Wetter, das uns die ganze Woche begleitet hat, richtig ausnutzen,
indem wir in Teams um die Wette Hütten gebaut haben, oder große Spiele auf der Wiese, wie
zum Beispiel Jugger, gespielt haben. Nach dem Abendessen, das wie die anderen
Mahlzeiten, von unserem Küchenteam immer einwandfrei gezaubert wurde, gab es jeden
Abend ein buntes und actionreiches Abendprogramm. Hierbei durften natürlich ein Abend
der Genüsslichkeiten, in dem die Kinder sich richtig verwöhnen lassen könnten, und eine
kleine Disco nicht fehlen. An unserem letzten und wichtigsten Abend hatten die Kids noch
einmal die Chance für sich beten zu lassen, mit dem Musikteam in den Lobpreis zu gehen
und den Entschluss zu fassen, ihr Leben von nun an mit Jesus gemeinsam zu gehen.


Die Abreise am Donnerstagmittag war denke ich für uns alle ein sehr trauriger Moment, da
die Jungscharfreizeit nun zu Ende war. An dieser Stelle möchte ich auch noch einmal allen
Mitarbeitern und dem Küchenteam für ihr tolles Engagement bedanken, denn ohne sie wäre
es nicht möglich eine so tolle Freizeit auf die Beine zu stellen. Ich denke ich spreche im
Namen aller die dabei waren, wenn ich sage, dass wir uns alle jetzt schon wieder riesig auf die Freizeit im nächsten Jahr freuen, die hoffentlich bald vor der Tür steht.

 

Lukas Ewald